Jugendfeuerwehr Bröthen

Gründung


 

Im Oktober 1995 begann der Kamerad Lothar Kujasch mit 10 Jugendlichen.
Der Wehrleiter der Feuerwehr Bröthen, Kamerad Paul Wierick, zeigte Interesse an der Bildung einer Jugendfeuerwehr und so kam es am 30. November 1995 zu der Zusammenkunft mit dem Kreisjugendwart Kam. Dietmar Birkner und Stadtjugendwart Kam. Reinhard Fischer im Gerätehaus der FF - Hoyerswerda / Neustadt.
Die Gründung der Jugendfeuerwehr Bröthen wurde am 23. März 1996 vollzogen, an der schon 20 Jugendliche teilnahmen. Lothar Kujasch wurde zum Jugendwart, Jürgen Köhler zum Jugendgruppenleiter ernannt.
Zu dieser Zeit gab es in der Stadt Hoyerswerda und in den Gemeinden

3 Jugendfeuerwehren.

  • JFW  Hoyerswerda / Neustadt mit dem Jugendwart  Kam. Lehmann, Wolfgang
  • JFW  Knappenrode mit dem Jugendwart Kameradin Kerstin Schulze
  • JFW  Michalken  mit dem Jugendwart Kamerad Walter Schöbel

1997 wuchs die Zahl der Mitglieder der noch jungen JFW Bröthen auf 27 Jugendliche, die auszubildenden Kameraden wurden durch den Kameraden Gerd Donath unterstützt.
Im September 1997 fand in Bröthen am See zum Abschluss der Brandschutzwoche der Stadtjugendfeuerwehrtag statt. Unter den Gästen zählte u.a. der Stadtbrandmeister, Mitglieder des Stadtfeuerwehrverbandes, die Wehrführer und die Berufsfeuerwehr. So wurde an diesem Tag auch Fußball gespielt und am Abend gab es ein Lagerfeuer.

 

                                  

1998 /99 gehörten zur Jugenfeuerwehr Bröthen schon 31 Mitglieder. Die Ausbildung der Jugendlichen und der Zusammenhalt bei Wettkämpfen und anderen Aktivitäten führte dazu, dass 8 Mitglieder der JFW bereits parallel bei der Freiwilligen Feuerwehr Bröthen mitarbeiteten und sich auf die Ausbildung zum Feuerwehrmann vorbereiteten. (Aber keine Fahrten zum Einsatz)
Beim Wettkampf (Gruppenstafette) der JFW "Kreisausscheid 1998" in Bernsdorf, wo 14 Jugendliche an den Start gingen, belegten die Mädchen und Jungen aus Bröthen die vorderen Plätze.
Bei der Abnahme "Leistungsspange der JFW 1998" in Uhyst / Spree am 25. April 1998 nahmen 10 Jugendliche der Bröthener Jugendfeuerwehr teil und haben diese mit Erfolg erworben.

 

 

Ausflug der Jugendfeuerwehr


 


 

 

Wie geplant führte die Jugendfeuerwehr am 29. Mai 2010 einen Ausflug zur Werkfeuerwehr Vattenfall in Schwarze Pumpe und dem Tagebau Welzow / Süd durch

Auf dem Programm stand:

  1. Die Besichtigung der Hauptfeuerwache in Schwarze Pumpe mit den Fahrzeugen, wie z.Bsp. den Hubsteigern, welche beim "Wohnungsbrand Hochhaus" in der Schweitzer Straße von Hoyerswerda eingesetzt wurden.
  2.  Danach soll die Feuerwache im Tagebau Welzow / Süd besichtigt werden. Nach einem Imbiss im Gerätehaus und einer anschließenden Besichtigung des Tagebaus wird eine Brandschau durch die Werksfeuerwehr Welzow - Süd demonstriert, wo den Jugendlichen der Umgang und die richtige Anwendung und Handhabung von ABC - Feuerlöscher vorgeführt bekommen und danach ihre eigenen Fähigkeiten unter Beweis stellen sollen.

Am 25. August 2010 wurde die Kartbahn in Lohsa bei Hoyerswerda besucht.

Um 16:00 Uhr trafen wir uns am Gerätehaus in Bröthen, dann ging die Fahrt nach Lohsa. Auf der Kartbahn standen die Kart schon bereit. Nach der Einweisung durch den Besitzer, durften die ersten fünf auf die Strecke. Nach 10 Runden, waren die nächsten fünf an der Reihe. Einige sind gefahren wie die Profis. Sogar die Maschinisten und Ausbilder kamen ins staunen und hatten mühe mit zu kommen. Nach 2 Stunden war alles vorbei. Alle hatten dabei viel Spass. Das können wir noch einmal machen. 

 

Der Ausflug , war ein richtiger Erfolg für die Jugendgruppe ! Zusehen sind die Bilder im Hauptmenü unter Jugendfeuerwehr ( Ausflug )

 

Gemeinsame Ausbildung ist das Ziel, denn gemeinsam sind wir stark

Wettkämpfe und Ausflüge wurden und werden weiterhin durchgeführt !

Die Jugenfeuerwehr Bröthen freut sich immer auf neue Mitglieder !!!

Nach oben